brennessel Magazin Online - seit 1995
Endlich Sommer - und dann krank?
Neuburg, 01.10.2020 - 21:35 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Endlich Sommer - und dann krank?

Herrlichstes Wetter: Eis schlecken, Baden gehen, Grillen, Radeln, Cabrio fahren, gute Laune haben. Wer denkt da schon ans Kranksein? Und doch hat auch die schönste Sonnenzeit ihre Schattenseiten, denn sieben gefährliche Sommerkrankheiten können einem jeden noch so schönen Tag vermiesen. Für alle Bescherden gilt: Dauern sie länger als 2-3 Tage, den Arzt aufsuchen!

  1. Sommergrippe: Bei schwül-warmen Wetter breiten sich die Viren besonders schnell aus. Bei Schnupfen hilft ein Kräuter-Dampfbad mit Kamille, Eukalyptusöl, bei Halsschmerzen gurgelt man einen Salbeisud und bei Husten helfen Lutsch-Pastillen mit Eibisch und Spitzwegerich, sowie ein Dampfbad. Stärken Sie Ihr Immunsystem durch ausreichend Schlaf, vitaminreiche Ernährung und Präperaten mit Extrakt aus Rotem Sonnenhut.
  2. Kreislaufkrise: Vor allem Menschen mit niedrigem Blutdruck leiden unter Müdigkeit, Schwindel, Sehstörungen. Hilfreich sind Wechselduschen oder Wassertreten, sowie die Unterarme öfters am Tag 5 - 10 min. in eiskaltes Wasser zu halten. Trinken Sie viel, um Kreislauf und Stoffwechsel in Schwung zu halten.
  3. Blasenentzündung: Wer nicht sofort etwas unternimmt, riskiert Nierenprobleme. Bei leichten Beschwerden helfen pflanzliche Präperate aus der Apotheke. Trinken Sie bis zu 3 Liter am Tag (Tee aus Birkenblättern, Mineralwasser) und halten Sie sich warm. Bei schwereren Problemen hilft Antibiotika vom Arzt. Zur Vorbeugung: Nicht zu lange auf kalte Steine oder Erde setzen, nasse Badekleidung immer gleich wechseln.
  4. Bindehautentzündung: Kann durch Viren oder Bakterien etwas im Schwimmbad entstehen, auch durch Sand oder Wind. Gehen Sie zum Augenarzt. Er verschreibt die notwendigen Präperate. Zur Vorbeugung sollten Sie eine Schutzbrille beim Cabriofahren und beim Tauchen tragen.
  5. Samonellenvergiftung: Die Bakterien verursachen Durchfall, Erbrechen, Fieber. Besonders Ältere und Kinder sind gefährdet. Schwarzer, ungesüßter Tee beruhigt den Darm, Kamille den Magen. Vorbeugung: Gefrorene Speisen immer aufkochen, Fleisch durchbraten, Tauwasser von Geflügel weggießen, Obst und Gemüse gut waschen. Keine Eier mit Riss verwenden.
  6. Sommerdepression: Sie überfällt oft Menschen, wenn sie im Urlaub nicht mehr durch Arbeit von ihren Seelenkonflikten abgelenkt sind. Johanniskraut-Extrakt und Sport können “dunkle Stimmungswolken” vertreiben. In schweren Fällen sollten Sie einen Therapeuten fragen. Grundsätzlich gilt: Probleme nicht verdrängen sondern an der Lösung arbeiten, Anti-Stress-Strategien entwickeln.
  7. Hexenschuss: Zugluft auf schweißnasser Haut und schon ist er da. Feuchtheiße Kompressen, Wärmflasche, durchblutungfördende Salben oder ein Heublumen-Bad helfen. Vorbeugung: Vermeiden Sie unbedingt Zugluft, wechseln Sie sofort verschwitzte Kleidung, tragen Sie beim Sport funktionelle Wäsche, die die Feuchtigkeit nach außen abgibt.
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
Coronavirus?

 Natürlicher Ursprung
 Biowaffe
 Panikmacher


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Endlich Sommer - und dann krank?.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung