brennessel Magazin Online - seit 1995
Die Psyche isst mit von Susanne Fehrmann
Neuburg, 25.01.2020 - 08:34 Uhr
spacespacespace
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top
Die Koepfe der Region exclusiv auf brennessel.com In kontinuierlich aktualisierten Nachrichtenquellen suchen
men_left_bottom
men_links_top
men_left_bottom
men_links_top

  werbung:

men_left_bottom

Die Psyche isst mit von Susanne Fehrmann

Aus der Reihe "Forum Gesundheit" des Foitzick Verlages
Vielen Menschen ist zum Gähnen zumute ... Die Frühjahrsmüdigkeit ist ausgebrochen! Was tun?

München, 27.01.2003  Man kann die Frühjahrsmüdigkeit eindämmen, und zwar recht einfach: Zuerst einmal muss die Kost umgestellt werden. Susanne Fehrmann gibt in ihrem Ernährungsratgeber Hilfestellung, wie man nach den Wintermonaten wieder auf Touren kommt. Kompetent und spannend zu lesen zeigt sie, welche Inhaltstoffe im Essen Einfluss auf unsere Psyche nehmen. Die richtige Lebensmittelauswahl lenkt unseren Körper und Geist wieder in positive Bahnen. Psychischer Niedergeschlagenheit, Antriebslosigkeit und Konzentrationsstörungen kann Einhalt geboten werden. Depressive Verstimmungen, Erkältungen, Schlaflosigkeit, Nervosität etc. sind weitere typische Symptome der Frühjahrmüdigkeit, die sich vermeiden lassen.

Keine eigentliche Krankheit, sondern Vitaminmangel und einseitige Ernährung in den Wintermonaten lassen uns oft wochenlang schlapp und müde sein. Hinzu kommt noch, dass der Körper sich auf die wärmere Außentemperatur erst einstellen muss. Susanne Fehrmann gibt Tipps, wie man nicht nur der Frühjahrsmüdigkeit mit einer bewussten Speiseplanung begegnen kann. Was steckt wo drin? Wie bekommt man "Glücksbringer" auf den Tisch?'

"Antriebslosigkeit und Müdigkeit müssen nicht sein", schreibt Frau Fehrmann. "Mit vitaminreichen Lebensmitteln, Eisen und Folsäure wird es Ihnen gelingen, Ihren Geist in Schwung zu bringen. Auch die Vitamine B6 und B12 helfen gegen Müdigkeit und Konzentrationsschwäche. Lassen Sie sich schon morgens ,vom Hafer stechen' - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Hafer enthält viel Tyrosin, eine Aminosäure, die unsere Gehirnzellen aktiviert, unseren Geist erfrischt und uns munter macht. Außerdem steckt in Hafer auch ein Menge Vitamin B6, das die Produktion unserer Glückshormone ankurbelt. Morgenmuffel aufgepasst: Ein Frühstück aus Haferflocken, Erdbeeren und Milch oder Yoghurt ist ein unglaublicher Wachmacher. Tyrosin, Vitamin K und B6 aus dem Hafer bringen unsere Nervenzellen in Schwung. Folsäure, Vitamin C und A, sowie Kalium und Eisen stecken in den Erdbeeren und bringen uns Kraft für den ganzen Tag. Außerdem versorgt uns die Milch mit dem nötigen Vitamin B12 für eine optimale Gehirnleistung."  Wie unser Tisch gedeckt sein muss - lesen Sie selbst!

Die Psyche isst mit - Wie sich Ernährung und Psyche beeinflussen von Susanne Fehrmann, aus der Reihe Forum Gesundheit des Foitzick Verlages, München, Paperback, 152 Seiten, 16,80 ?, ISBN 3-929338-16-5, März 2002, zu beziehen im Buchhandel oder unter Tel.: 034206-65106, email: kobarski@lkg-service.de

men_right_top
men_right_bottom
men_right_top
 

Umfrage:

 
War 2019 ein gutes Jahr für Sie?

 Ja
 Nein
 Weiss nicht so genau


men_right_bottom
men_right_top
men_right_bottom
men_right_top

Linkempfehlungen:

men_right_bottom
men_right_top

Spruch des Moments:


men_right_bottom
men_right_top

men_right_bottom
 

Die Psyche isst mit von Susanne Fehrmann.

zurück nach oben

 
copyright (c) 1998-2020 texte&bilder&informationen ausser eigens vermerkt: brennessel magazin, neuburg | Datenschutzerklärung